Institutionen:

Bezirksverordnetenversammlung (BVV):

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) besteht aus 55 Mitgliedern, die alle fünf Jahre von den Bürger*innen (Bevölkerung) neu gewählt werden.

Die BVV wählt die Berzirksbürgermeister*in und die Stadträt*innen.

Die BVV verfügt über Ausschüsse und Fraktionen.

Die BVV verfügt über folgende Rechte:

Das Initiativrecht: BVV gibt Empfehlungen an Bezirksamt weiter.

Das Kontrollrecht: BVV kontrolliert Umsetzung von Empfehlungen.

Das Auskunftsrecht: BVV darf Auskunft über Angelegenheiten des Bezirksamts verlangen.

 

Bezirksamt:

Das Bezirksamt gliedert sich in die Bürgermeister*in und die Stadträt*innen sowie die einzelnen Ämter (Jugendamt, Bürgeramt). Die Bürgermeister*in und die Stadträt*innen werden vom BVV gewählt.

Das Bezirksamt setzt die Empfehlungen der BVV um.